Capri

Capri

Capri ist eine von drei Inseln im Golf von Neapel an der Westküste Italiens. Als beliebtes Ausflugsziel vor der Halbinsel von Sorrent zieht sie seit Jahrhunderten Touristen aus aller Welt an. Weltbekannt ist die beeindruckende Blaue Grotte und vielbesungen die atemberaubenden Sonnenuntergänge. Die Felseninsel hat eine Fläche von rund 10 km² und ihr höchster Punkt ist der Monte Solaro (589 m). Dank dieses «Sonnenberges» kann der kalte Wind nicht passieren, so dass auf der Insel meist das ganze Jahr über ein ausgeglichenes, mildes Klima herrscht, das für eine üppige Vegetation sorgt. Die Temperaturen fallen auch im Winter selten unter 5°C. Die idealsten Reisemonate sind April bis Juni, wenn die ganze Insel blüht und September bis Oktober, wenn nach den turbulenten Sommermonaten wieder etwas Ruhe einkehrt.

Capri: Übersicht