Apulien

Apulien

Mit Apulien ist eine bei uns weniger bekannte Ferienregion gemeint, und zwar jener Küstenabschnitt Italiens vom Absatz bis zum Sporn. Apulien ist unaufgeregt, ursprünglich und vielfältig: Olivenhaine, Eichenwälder, kleine Fischerdörfer, zerklüftete Klippen und lange Sandstrände. Apulien steht nicht nur für attraktive Badeferien sondern auch für Qualitätsweine, eine rustikale Küche und zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die runden, weiss getünchten Zwergenhäuser von Trulli. Entdecken Sie Apulien im Südosten Italiens.

Apulien: Übersicht

Apulien: Ihr Ferienort im Überblick

Gallipoli

Gallipoli

Gallipoli ist eine abwechslungsreiche Hafenstadt im Süden von Italien, sie liegt in der Provinz Lecce. Sie besteht aus einem neuen Stadtteil, welcher auf dem Festland gelegen ist und der interessanten und historischen Altstadt, die sich auf einer Felseninsel befindet. Die beiden Teile sind mit einer Brücke aus dem 6. Jahrhundert verbunden. Dank der Lage direkt am kristallklaren Meer und ihrem einzigartigen, etwas gehobenen Ambiente wird sie zurecht auch «Perle des Ionio» genannt.

Matera

Matera

Ein Gewirr von engen und verwinkelten Gassen, gemütlichen Plätzen und Felsenkirchen sowie zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Höhlensiedlungen, kombiniert mit jeder Menge Italianità. Dies und noch viel mehr bietet Matera, eine süditalienische Stadt, die von einer traumhaften Naturkulisse umgeben ist.

Polignano a Mare

Polignano a Mare

Das Städtchen Polignano a Mare wurde auf einem Felsplateau über dem Meer erbaut. Von etlichen Terrassen geniessen Sie spektakuläre Aussichten auf das azurblaue Meer. Unter der Stadt befinden sich Felsgrotten, welche bei Tauchern und Schnorchlern sehr beliebt sind. Bari mit all seinen Sehenswürdigkeiten ist lediglich 30 km entfernt.

Province of Lecce

Province of Lecce

Die Provinz Lecce (2760 km2) liegt im Süden Apuliens auf der Halbinsel Salento im untersten Teil des Stiefelsabsatzes. Das eher flache Gebiet hat Anhöhen von lediglich ca. 200 Metern. Nördlich von Otranto gibt es zwei natürliche Salzseen, die von üppiger Vegetation umgeben sind und Fischfarmen beherbergen. Am Kap von Otranto hört das Ionische Meer auf und das Adriatische Meer beginnt. Entlang der Adriaküste ist die Landschaft stark verkarstet, wodurch beeindruckende Grotten wie Zinzilusa entstanden sind. Von den rund 810'000 Einwohnern der Provinz Lecce leben ca. 100'000 in der gleichnamigen Hauptstadt.

Torre Canne

Torre Canne

Torre Canne ist ein kleiner Küstenort zwischen Bari und Brindisi in der Gemeinde Fasano. Bekannt ist er dank seinen Thermalquellen und dem Dünengebiet, welches viele bedrohte Tiere beherbergt. Die Strände sind breit und flachabfallend und machen den Ort im Sommer zu einem beliebten Badeferienort.