Rundreise 30 / 36
Buckelwal
  • Buckelwal
  • Unterwegs in der Antarktis
  • L'Austral, Prestige Kabine
  • Eselpinguin
  • Neko Bucht
Argentinien

Antarktis – Kontinent der Extreme

  • Schicken Sie diese Seite einem Freund

    Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
    Diese E-Mail Adresse ist ungültig.
    Ihre Nachricht wird verschickt...
    Ihre Nachricht wurde erfolgreich verschickt.
    Nachricht konnte leider nicht verschickt werden.

Die Antarktis hat eine magische Anziehungskraft. Die Weite und Unerreichbarkeit des Weissen Kontinents fasziniert jeden. Einmal dort gewesen, kommt man nicht als derselbe zurück.

Rundreisetyp

Unbegleitete Rundreise

Reisedauer

11 Tage/10 Nächte

ab Ort/bis Ort

ab/bis Ushuaia

Sprachen

Französisch und Englisch

Durchführung

Kreuzfahrt vom 9.1.–19.1.19

Bild

Highlights

  • Zodiacfahrten mit erfahrenen Naturführern
  • Besuch von Forschungsstationen und ehemaligen Walfangzentren
  • Eisberge, Packeis und imposante Gletscher
  • Pinguine, Buckelwale, Weddellrobben und Seeleoparden //

Reisedauer

11 Tage/10 Nächte
ab/bis Ushuaia

Preis pro Person

Kategorie Superior

Preis pro Person

Kategorie Deluxe

Preis pro Person

Kategorie Prestige, Deck 4
09.01.19-19.01.19 ab 10290 ab 10990 ab 12140

Reisedauer

11 Tage/10 Nächte
ab/bis Ushuaia

Preis pro Person

Kategorie Prestige, Deck 6

Preis pro Person

Kategorie Deluxe Suite

Preis pro Person

Kategorie Prestige Suite
09.01.19-19.01.19 ab 13240 ab 17970 ab 20780

Leistungen

  • Sonderflüge Buenos Aires – Ushuaia – Buenos Aires
  • Expeditionsreise in einer Kabine der gebuchten Kategorie
  • Alle Zodiacexkursionen
  • Vorträge durch Lektoren
  • Vollpension an Bord
  • Alkoholische und alkoholfreie Getränke
  • Hafentaxen
  • Reisedokumentation

Reiseprogramm nach Tagen

1 // Ushuaia Nach Ankunft Transfer zum Hafen und Einschiffung auf die L’Austral.

2–3 // Drake Passage Wenn es einen Ort, ein Meer, eine Passage gibt, die Besucher, Wissenschaftler und Seeleute in der Antarktis fürchten, dann ist es die Drake Passage. Erfahrene Seereisende werden Ihnen bestätigen, dass Sie sich das Recht, die weissen Weiten zu erreichen, verdienen müssen, dort, wo die antarktischen Gewässer auf die wärmeren äquatorialen Strömungen treffen und sich eine grosse Tierwelt tummelt. Wenn dann die Eisdecke und die schneebedeckten Gipfel am Horizont erscheinen, wird die Welt in das magische Licht der Mitternachtssonne getaucht und Sie wissen, warum Sie hergekommen sind.

4 // Neko Harbour und Paradise Bay Am Ende der Andvord Bay liegt am Fusse eines Gletschers ein wahrhaft himmlischer Ort. Ohne Zweifel ist die Bucht von Neko einer der schönsten Orte der Antarktischen Halbinsel. Das Tierleben hier beinhaltet Arten wie Kapsturmvögel, Kormorane, Robben, Orcas und Wale. Auf Zodiac-Ausfahrten gelangen Sie direkt zu den Pinguinkolonien und gewinnen einmalige Einblicke in das Leben der See-Elefanten. Paradise Bay gehört zu den Klassikern der Antarktischen Halbinsel. Hier kulminiert die grandiose Küstenlandschaft der Antarktis. Steile, dunkle Felswände erheben sich fast 1000 m in die Wolken, und dazwischen schieben sich wild zerklüftete Gletscher zum Meer hinab

5 // Pleneau Island und Port Charcot In den Küstenregionen der Insel kann man die dort lebenden See-Elefanten beobachten und mit etwas Glück auch ein paar Buckelwale sichten. Port Charcot ist eine 2,5 km breite Bucht an der Nordküste der Booth-Insel im Wilhelm-Archipel. Hier entdecken Sie mit etwas Glück eine Kolonie Eselspinguine und scharfe Augen sichten dazwischen die ersten Adelinepinguine, kleine Flauschbälle mit weissen Augenringen.

6 // Port Lockroy Auf der kleinen Insel Goudier besuchen Sie Port Lockroy. Ursprünglich war es ein Rückzugsort und Basis für Reparationsarbeiten für Walfänger und später wurde es zu einer britischen Forschungsstation. Sie werden Gelegenheit haben, das kleine Museum zu besuchen, das über das Leben auf der Basis informiert. Heute ist Port Lockroy der am meist besuchte Ort in der Antarktis und aufgrund seines kleinen Shops und der Postfiliale der einzige Ort des Weissen Kontinents, von wo Sie Ihren Freunden Post senden können.

7 // Deception Island Im Herzen der Südshetlandinseln liegt die leicht an ihrer Hufeisenform erkennbare Deception Island. Die Form der Insel resultiert aus dem Einsturzkrater eines immer noch aktiven Vulkans. Das Wasser floss in den Krater, der somit heute einen Naturhafen bildet, der nur durch eine schmale Einfahrt namens «Neptune’s Bellows» erreicht werden kann. Lange Zeit war die Insel ein bedeutendes Walfangzentrum, was noch heute an den kleinen Walfängerhütten am Strand zu sehen ist. Heute lebt hier die grösste Population von Kehlstreifpinguinen auf der ganzen Antarktischen Halbinsel.

8 // Weddell-Meer Der lange Törn im Weddell-Meer wird für Sie das Erlebnis vollkommener Stille und einer aussergewöhnlichen Atmosphäre sein. Sie entdecken ein geheimnisvolles Naturreservat mit Robben, Pinguinkolonien und Albatrossen. 

9–10 // Drake Passage Nutzen Sie die beiden Tage der Überfahrt, um Ihre Reise Revue passieren zu lassen. Ein unvergessliches Erlebnis neigt sich dem Ende zu.

11 // Ushuaia Nach dem Frühstück Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Flug nach Buenos Aires.

Hinweis

Bordsprache: Französisch und Englisch. Bordwährung: EUR. Trinkgelder. Die Anerkennung einer besonderen Dienstleistung ist jedem Gast frei gestellt. Kleider: Ponant bietet einen Gratis-Gummistiefelverleih und schenkt Ihnen einen antarktistauglichen Parka. Abends sind Klassiker die beste Wahl. Mahlzeiten: eine Essensitzung mit freier Tischwahl. Ihr Schiff Mit der für Ponant typischen Mischung aus moderater Grösse, modernster Technologie und dem Bekenntnis zum Umweltschutz ist die Jacht speziell für Expeditionen entwickelt worden. Die Gäste geniessen höchsten Komfort mit französischem Flair. Dank einer guten Mischung aus Eleganz und Sportlichkeit werden Sie als Passagier das Gefühl haben, auf einer privaten Jacht unterwegs zu sein. Kabinen Die 132 Kabinen und Suiten sind äusserst komfortabel und können zum grossen Teil mit einem eigenen Balkon aufwarten. Eingerichtet sind sie mit einem Doppelbett, Badezimmer, separater Toilette, TV, Radio, Internetzugang, Safe, Minibar, einem DVD-Player, einer iPod-Docking-Station sowie mit einer Klimaanlage. Gastronomie Für das kulinarische Wohlergehen wird im Hauptrestaurant mit exzellenten, täglich wechselnden Speisen der internationalen und französischen Küche gesorgt. Unterhaltung Ponant pflegt das Prinzip der «Offenen Brücke», so können die Passagiere dem Kapitän über die Schultern sehen. Themenabende, Pianoklänge oder ein Drink an der Bar runden einen erlebnisreichen Tag ab. Sport und Wellness Wellnessbereich mit türkischem Bad und Massagen (gegen Gebühr), Fitnessraum und Schönheitssalon stehen zu Ihrer Verfügung. Wichtig: Bei einer Expedition kann eine Änderung des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter und Eisbedingungen entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.

Karte anzeigen Karte schliessen
Bild