Rundreise 28 / 37
Powder Dreams in den kanadischen Rocky Mountains
  • Powder Dreams in den kanadischen Rocky Mountains
  • Unlimitiertes Heliskiing in Revelstoke
  • Banff Upper Hot Springs
  • Abwechslungsreiche Wintersporttage
  • Post Hotel & Spa Lake Louise
Kanada

Pulverschneetraum in Kanada

  • Schicken Sie diese Seite einem Freund

    Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
    Diese E-Mail Adresse ist ungültig.
    Ihre Nachricht wird verschickt...
    Ihre Nachricht wurde erfolgreich verschickt.
    Nachricht konnte leider nicht verschickt werden.

Kanadischer Wintertraum – Schneesport im Weltklasse-Resort Banff/Lake Louise, kombiniert mit unlimitiertem Heliskiing und Heliboarding in stiebendem Neuschnee.

Rundreisetyp

Geführte Rundreise (Kleingruppe)

Reisedauer

9 Tage/8 Nächte

ab Ort/bis Ort

ab/bis Calgary

Durchführung

täglich

Bild

Highlights

  • Alpinskifahren Banff/Lake Louise
  • Privatskilehrer Banff/Lake Louise
  • Übernachtung Post Hotel Lake Louise
  • Heliskifahren in Kleingruppen in Revelstoke
  • Übernachtung in der Golden Pass Lodge Revelstoke //

Reisedauer

9 Tage/8 Nächte
ab/bis Calgary

Preis pro Person

Doppelzimmer
01.12.17–01.01.18 ab 8818
02.01.18–18.03.18 ab 11245
19.03.18–31.03.18 ab 10460

Leistungen

  • 4 Übernachtungen im Post Hotel & Spa Lake Louise
  • 4 Übernachtungen in der Golden Pass Lodge Revelstoke
  • 3 Tage Heliskiing oder Heliboarding in Revelstoke
  • Verleih von Skis und Snowboards inkl. Sicherheitsausrüstung in Revelstoke
  • 8x Frühstück, 3x Picknick in den Bergen, 3x Après-Ski-Snacks, 4x Nachtessen
  • Privater Ski- oder Snowboardlehrer für 3 Stunden
  • Private Transfers Calgary–Lake Louise–Revelstoke–Calgary

Reiseprogramm nach Tagen

1 // Calgary–Lake Louise Individuelle Ankunft in Calgary. Begleiteter Privattransfer nach Lake Louise. Die rund 2-stündige Fahrt führt Sie in den ältesten Nationalpark Kanadas, den Banff National Park. In Lake Louise ist das Post Hotel & Spa während der nächsten vier Nächte Ihr Gastgeber. Die zur «RELAIS&CHÂTEAUX»-Kette gehörende Fünf-Sterne-Lodge gilt als eine der besten 10 Skilodges weltweit. Sie liegt direkt im Dorf und nur 5 Minuten von den Skipisten entfernt.

2–4 // Lake Louise Mit dem Tri-Area-Liftpass haben Sie in diesen Tagen die Möglichkeit, die drei Skigebiete Lake Louise, Mount Norquay und Sunshine Village zu entdecken. Sie sind auch bekannt als «SkiBig3» und gehören dank dem trockenen und oft federleichten Pulverschnee zu den beliebtesten Skigebieten Nordamerikas. Mount Norquay liegt rund eine halbe Stunde von Lake Louise und nur wenige Fahrminuten von Banff entfernt und gilt als eines der bestgehüteten Geheimnisse der kanadischen Rockies. Hier heisst der Slogan «klein, aber fein»: tolle Pisten und Nachtskifahren am Wochenende. Lake Louise Ski Resort besticht durch eine perfekte Mischung an klassischen Pisten und den so genannten Back Bowls – ein Paradies für Freerider. Sunshine Village ist mit durchschnittlich 9 m Schneefall pro Jahr äusserst schneesicher. Dank seiner Höhe ist die Ski- und Snowboardsaison eine der längsten der Welt ausserhalb der Gletschergebiete und dauert von Mitte November bis Mitte Mai. Insgesamt sorgen 26 Lifte und 200 Pistenkilometer dafür, dass keine Langeweile aufkommt. An einem dieser drei Tage werden Sie während 3 Stunden mit einem privaten Ski- oder Snowboardlehrer unterwegs sein. Er verrät Ihnen auf Wunsch nicht nur die besten Tipps und Tricks, um Ihr Können noch weiter zu verbessern, er wird Ihnen auch vieles über die Region von Banff/Lake Louise erzählen und kann Ihnen wertvolle Insidertipps geben. Lake Louise bietet aber noch mehr als tolle Abfahrten: Geniessen Sie die Winterwelt in der absoluten Ruhe bei einer Schneeschuhwanderung im Johnston Canyon oder erkunden Sie den Nationalpark auf einer rasanten Schneemobilfahrt. Nach einem Tag an der frischen Luft empfehlen wir Ihnen, die rund 5 Fahrminuten ausserhalb von Banff liegenden Banff Upper Hot Springs zu besuchen. Das dampfende Wasser macht müde Beine wieder lebendig. Der berühmte Lake Louise ausserhalb des Dorfes gefriert im Winter komplett zu und wird von seinen Besuchern kurzerhand als Eisbahn vor einer einmaliger Kulisse genutzt. Auch Gourmets kommen in einem der zahlreichen Restaurants in Lake Louise auf ihre Kosten. Die Region ist bekannt dafür, dass sie Köstlichkeiten aus der ganzen Welt, aber auch regionale Spezialitäten anbietet. Das Angebot reicht von typischen kanadischen Gerichten zu Fine Dining bis hin zu Schweizer Käsefondue. Nach einem genussvollen Dinner laden zahlreiche Pubs und Lounges ein, den Tag bei einem guten Drink ausklingen zu lassen.

5 // Lake Louise–Revelstoke Auf dieser rund 3-stündigen Fahrt entdecken Sie bis zu 4 Nationalparks im Westen Kanadas. Nach dem Banff National Park fahren Sie zum Yoho National Park, welcher auch die Grenze zwischen Alberta und British Columbia markiert – vergessen Sie nicht, Ihre Uhr um eine Stunde zurück zu stellen. Spannend sind auch die so genannten Spiral-Tunnels der Eisenbahnlinie, ähnlich der alten Gotthardbahnlinie. Bereits 1909 wurde das Gefälle westlich des Kicking-Horse-Passes mit Hilfe von zwei spiralförmigen Tunnels verringert, damit die Eisenbahnzüge ohne Gefahr diese Strecke bewältigen konnten. Da kanadische Güterzüge oft sehr lang sind, sieht man gelegentlich die Loks am unteren Ende des Tunnels herauskommen, wenn die letzten Wagen noch oben hineinrollen. Da die Zugfrequenz relativ hoch ist, besteht eine grosse Chance, dieses Schauspiel live miterleben zu können. Die restliche Fahrt führt durch den Glacier National Park über den Rogers-Pass bis an den Rand des Mount Revelstoke National Park und eröffnet tolle Ausblicke auf die tiefverschneite Winterlandschaft Westkanadas.

6–8 // Revelstoke Während der nächsten Tage werden Sie in der Eagle Pass Lodge übernachten. Die Lodge wurde im Mai 2017 eröffnet und ist speziell auf die Ansprüche von Heliskifahrern und -snowboardern ausgerichtet. Mit der überschaubaren Anzahl von 12 luxuriösen Zimmern fühlt man sich in der Lodge sofort zu Hause. Das Zentrum von Revelstoke ist mit dem Auto in ca. 5–10 Minuten erreichbar. Beim Check–in erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um die Abläufe sowie die Ausrüstung für die Heliskiing-Tage. Geniessen Sie den Abend bei einem Gourmetmenü, bevor es morgen mit dem Heliskiing-Abenteuer losgeht. Heliskiing: Die Heliskiing-Tage starten nach einem ausgiebigen Frühstück. Anschliessend treffen Sie Ihren Guide. Am ersten Heliskiing-Tag erhalten Sie zudem das obligatorische Safety-Briefing. Die Gruppe besteht jeweils aus maximal vier Personen und einem Guide. Mit dem Helikopter fliegen Sie zum Startpunkt der ersten Abfahrt. Am Mittag können Sie sich bei einem Gourmet–Mountain–Lunch im Schnee verpflegen. Frisch gestärkt gilt es, die nächsten Abfahrten in Angriff zu nehmen. Nach einem unvergesslichen Tag im Schnee werden die Erlebnisse im Après-Ski ausgetauscht. Hungrig auf noch mehr Schnee und Adrenalin? Während der nächsten Tage ist das Ziel, das schier endlose Gebiet auf Skiern oder mit dem Snowboard zu entdecken. Das Terrain bietet von Waldabfahrten, Gletscherabfahrten, Couloirs und den unterschiedlichsten Schneebedingungen alles, was das Skifahrer- und Snowboarder-Herz höher schlagen lässt. Die Anzahl der Abfahrten und Höhenmeter kann sich von Tag zu Tag unterscheiden. Die perfekte Entspannung nach einem erlebnisreichen Tag finden Sie im Whirlpool oder bei einer Massage in der Lodge. Das Skigebiet Revelstoke kann sich ebenfalls sehen lassen. 65 Abfahrten für jede Könnerstufe sowie Nordamerikas längste Vertikale mit 1713 m können hier befahren werden. Revelstoke hat neben Ski- und Snowboardangeboten noch viele weitere Schneesportaktivitäten zu bieten. Dieses reicht von Langlaufen, Schneemobiltouren, Hundeschlittentouren, Schneeschuhtouren bis hin zum Eisklettern.

9 // Revelstoke–Calgary Eine rund 5-stündige Fahrt bringt Sie zurück nach Calgary, wo Sie individuell Ihre Weiter- oder Rückreise fortsetzen.

Verlängerungsprogramm // 9 // Revelstoke–Kelowna–Vancouver–Whistler Eine rund 2-stündige Fahrt bringt Sie zum Flughafen von Kelowna, wo Sie mit einem Inlandflug nach Vancouver reisen. Anschliessend geniessen Sie die Reise auf dem so genannten «Sea to Sky Highway». Diese Route gilt als eine der schönsten in Westkanada und schlängelt sich spektakulär entlang der steilen und bewaldeten Coast Mountains bis sie nach rund 2 Stunden Whistler erreichen.

10–12 // Whistler Während der nächsten 3 Nächte übernachten Sie im renommierten Four Seasons Resort and Residences Whistler. Das Resort liegt nahe der Blackcomb-Skilifte, welche Sie direkt ins Herz des Skigebietes bringen. Auch das Whistler Village ist in nur wenigen Gehminuten oder mit einem Shuttle zu erreichen und bietet eine grosse Auswahl an Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Das Four Seasons Resort besticht durch seine warme Einrichtung mit viel Holz und gemütlichen Cheminées. Der exzellente Service verspricht einen sorglosen Aufenthalt und ist der perfekte Platz, um diese aussergewöhnliche Destination zu entdecken. Die grosszügigen Zimmer sind mit allem Komfort ausgestattet und sorgen mit Cheminée für eine behagliche Atmosphäre. Whistler und Blackcomb Mountain sind ein Traumgebiet für Ski- und Snowboardfahrer aus der ganzen Welt. Das grösste Wintersportgebiet in Kanada bietet auf über 200 Pistenkilometern Fahrspass in allen Schwierigkeitsgraden. Mit rund 55% mittelschweren und 20% leichten Abfahrten ist es der geeignete Urlaubsort für alle Wintersportgeniesser. Auch erfahrene Skifahrer und Snowboarder kommen bei über 50 km schwarzer Pisten auf ihre Kosten. Insgesamt 26 Lifte befördern Sie auf bis zu 2286 m ü. M., von wo Sie anschliessend rund 1600 Höhenmeter ins Tal schwingen und dort von einem zum anderen Berg wechseln können.

13 // Whistler–Vancouver Transfer nach Vancouver und individuelle Fortsetzung Ihrer Weiter- beziehungsweise Rückreise.

Karte anzeigen Karte schliessen
Bild