Menorca

Menorca

Menorca, die Schwesterinsel von Mallorca, hat eine Fläche von ca. 700 km2 und ca. 80000 Einwohner. Die Hauptstadt ist Mahón: Sie wurde ursprünglich von den Karthagern gegründet und 1772 von den englischen Besatzern zur Inselhauptstadt gemacht. Die Insel wurde seit der Antike mehrmals erobert: archäologische Spuren gehen bis ins Jahr 2000 v. Chr. zurück.

Menorca: Übersicht

Menorca: Ihr Ferienort im Überblick

Arenal d'en Castell

Arenal d'en Castell

Kleiner Ferienort an der Nordküste, mit einigen Hotels und Bungalow-Anlagen und einem ca. 650 m langen, flach abfallenden Sandstrand.

Cala Galdana

Cala Galdana

Dieser muschelförmige Strand in der Nähe von Ferreries ist 460 m lang, 28 m breit und von Steilhängen umgeben, die herrliche Ausblicke auf die Umgebung ermöglichen.

Cala'n Bosch

Cala'n Bosch

Cala'n Bosch liegt etwa zwölf Kilometer von der malerischen Hafenstadt Ciutadella entfernt. Die ca. 300 m lange, von Felsen geschützte Bucht eignet sich wegen ihres flach abfallenden Strandes gut für Familien mit Kinder.

Punta Prima

Punta Prima

Der breite Sandstrand von Punta Prima ist sicher Hauptgrund dafür, dass dies einer der ältesten Ferienorte der Insel ist. Der Blick auf die Leuchtturminsel Isla del Aire ist herzerwärmend.