Makgadikgadi & Nxai Pans

Makgadikgadi & Nxai Pans

Klimaveränderung und Erdverschiebungen vor rund 4’000 Jahren trockneten den ehemaligen abflusslosen See, der eine Ausdehnung von etwa 60'000 bis 80’000 km2 hatte, aus. Wegen seines hohen Salzgehaltes blieben an seiner Stelle die heutigen Makgadikgadi Salzpfannen und die Region um Nxai Pan zurück, die an den tiefsten Stellen eine bis zu Meter dicke Salzkruste bilden.

Makgadikgadi & Nxai Pans: Übersicht